Aktuelles

HomeAllgemeinepoMAT in den Niederlanden startet mit dem ersten BZEE Training Module

epoMAT in den Niederlanden startet mit dem ersten BZEE Training Module

Bei unserem BZEE Lizenzpartner epoMAT ist der Startschuss für den ersten speziell für die Industrie entwickelten Lehrgang „Wind Turbine Rotor Blade Inspection and Repair“ gefallen. Das Angebot richtet sich an alle Mitarbeiter in Unternehmen, die im Service und Wartung von Windenergieanlagen tätig sind und sich im Bereich Rotorblatt spezialisieren wollen.

Rotorblätter rücken immer mehr in den Fokus der Windindustrie. Obwohl sie maßgeblich die Effizienz der Windkraftanlage bestimmen, hatten Rotorblätter im Betrieb der Windkraftanlage bislang eine eher untergeordnete Bedeutung. Und das ungeachtet der Tatsache, dass am Blatt auftretende Mängel leicht zu katastrophalen Fehlern führen können, die dann mit der Zerstörung der gesamten Windkraftanlage enden können.

Detailliertes Wissen um Rotorblätter, wie sie konstruiert werden, welche Materialcharakteristika und aerodynamischen Grundlagen zum Tragen kommen, wird deshalb immer wichtiger. Dieser Kurs vermittelt das nötige Expertenwissen, um Schäden an Rotorblättern zu erkennen, professionell die notwendigen Reparaturmaßnahmen einzuleiten und durchzuführen und den effizienten Betrieb der Windkraftanlage zu gewährleisten. Detaillierte Informationen zum Kursangebot finden Sie unter: http://www.epomat.com/site/training

Wir gratulieren unserem Partner epoMAT zum erfolgreichen Lehrgangsstart und wünschen viel Erfolg.